Was ist Software as a Service?

Jeder kennt Zoom, Spotify oder auch Industriemarktführer wie Salesforce, Zendesk und Hubspot. Sie alle haben gemein, ihre Dienstleistungen und Produkte vorwiegend als Software as a Service anzubieten. Statt Eigentümer einer Version der Software zu sein, hat man als Abonnent das Recht auf den Service zuzugreifen, welcher auf einem Web-Server gehostet wird.

Das bringt viele Vorteile mit sich, für beide Seiten: SaaS-Leistungen können einfach in Anspruch genommen werden, da sie nicht wie klassische IT-Projekte implementiert werden müssen. Wartung und Updates erfolgen durch den Anbieter über das Web. Der Nutzer kommt daher immer in den Genuss der neusten Funktionalitäten.

Mehr gibt es in dem kurzen Video unten.

VG